Monat: März 2019

Frühjahrsmüdigkeit – Wo kommt sie her und was hilft?

Draußen blühen schon die ersten Schneeglöckchen, Krokusse und Winterlinge. Birken ergrünen und auch Forsythien strahlen. Und wir – machen die Augen zu und schlafen. Es ist die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit. Woher kommt die bloß und was kann man dagegen tuen?

Vor allem durch den Klimawechsel entsteht Frühjahrsmüdigkeit. Die Kälte des Winters weicht den wärmeren Temperaturen und der Körper muss sich erst langsam daran gewöhnen. Eine typische Reaktion darauf: die Blutgefäße stellen sich weit, der Blutdruck sackt ab und das macht uns müde. Aber auch der Melatoninspiegel spielt neben dem Blutdruck eine Rolle. Nach langen Wintermonaten ist die Konzentration des sogenannten Schlafhormons im Blut besonders hoch.
Zum Weiterlesen einfach hier klicken!

MeinMasseur Massageöl

Schaden Paraffine unserer Gesundheit?

In vielen Kosmetikprodukten sind Paraffine enthalten und glaubt man den Beschreibungen bekannter Marken, handelt es sich …

Was ist ein Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich?

Der Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich kann durch sanfte, gezielte Bewegungen, Fehlhaltungen des Körpers und Energieblockaden …

Massageöle & ihre Wirksamkeit

Viele Menschen sind von Stress und Hektik geplagt und gehen verspannt durchs Leben. Die häufige Folge sind Rücken- oder …